Antje Vetter 
 
freischaffende Musikerin in Essen / NRW
Jazz-Violinistin, Bandleaderin, Komponistin, Diplom-Musikpädagogin

Konzerttätigkeit in verschiedenen Formationen und Projekten mit stilistischem Schwerpunkt Jazz, zeitgenössische und improvisierte Musik, Tango

Lehrtätigkeit an der Folkwang Musikschule Essen, Leitung des Ensembles „Bluestrings“
Dozentin auf regionalen Jazz-Workshops (Jazz Workshop Solingen 1995-2010 / Grend Bildungswerk Essen / Unperfekthaus Essen)
 
Ensembles:

1993/94 "Trio Gaviota" (Latin Jazz) Heiko Kulenkampff (p) Guido Überbach (g) Antje Vetter (vl) 

1995 – 1997 "Duo Vetter & Wahl" (lyrischer Jazz) Antje Vetter (vl) Andreas Wahl (g) , Beitrag auf der CD "J.O.E VOLUME 1“ (1996)
 
1997 - 2002 "Das Letzte Kammerensemble" (zeitgenössischer Jazz)
Internationale Konzerte, Radio- und Fernsehproduktionen (MDR, DLF, WDR)
1998 CD "Das Letzte Kammerensemble“ Christoph Hillmann (dr) Andreas Wahl (g) Stefan Werni (b) Antje Vetter (vl)
1998 Gewinner des 7.deutschen Jazz-Nachwuchsfestivals in Leipzig
 

2000 - 2009 "Un tango mas” (Tango Nuevo / Jazz) Konzerte und Festivalauftritte, Zusammenarbeit mit Bühnentänzern
2001 CD "Un Tango Mas“ 
2007 CD "Esperatango“ Sonnica Yepes (voc) Jörg Siebenhaar (acc) Antje Vetter (vl) Thomas Hanz (g) Martin Scholz (p) Alex Morsey (b) 
 

Seit 2002 "DASKwartett“ (Crossover Jazz Streichquartett), Konzerte, CD-, Studio- und Radioproduktionen, Theater- und Bandprojekte
Jazzwerk Ruhr Auszeichnungen 2003, 2005 („Diswojdas Orkiestra“) u. 2011 (Kooperation mit dem "August Rosenbaum Trio“/DK)
2004 CD "The Stranger“, Musik von Stu Grimshaw (b/comp) mit u.a. Ike Willis (voc)
2009 CD "freizart“ Sabine Rau (vl) Antje Vetter (vl) Katrin Mickiewicz (vla) Donja Djember (vc)
2013 CD "sirrend“ Sabine Rau (vl) Antje Vetter (vl) Anna-S.Becker (vla) Beate Wolff (vc)
2014/15 Konzerte mit Hajo Hoffmann (+) (strings + jazz ukulele) 
2015 CD-Einspielung mit Eckard Koltermann (composer, bcl)  A.Vetter (vl) S.Rau (vl) Radek Stawarz (vla) Matthias Kaufmann (vc) 
seit 2015 Konzerte mit Jan Bierther (strings + jazz git) "Tribute to Hajo Hoffmann"
 
 
seit 2015 „Duo Stringstone“ (Jazz / Worldmusic) mit Bärbel Bucke (perc) A.Vetter (5 strings vl, loops)
seit 2016 Duo Andreas Heuser (g/vl) & Antje Vetter (vl)
 
 
seit 2016 Mitglied im "Transorient Orchestra" / Ltg.: A.Heuser (Worldmusic / Jazz)
2017 Gewinner des WDR Jazzpreises 2017 in der Kategorie "Musikkulturen"
 
 
Festival-Auftritte: 

JOE-Jazzfestival Essen, Musikfestival Marl, Nachwuchsfestival Leipzig, Jazzfestival Leipzig, WDR-Festival Köln, Tangofestival Gelsenkirchen, Karneval der Kulturen Essen, Internat.Gitarrenfestival Ruhr, Jazzfestival Jülich, Stuttgarter Jazztage, Potsdamer Jazzfestival, Jazzwoche Hannover, Jazzfest Nordhausen, Zappanale Bad Doberan, Jazzwerk Ruhr Festival, Unerhört-Festival Bremen,Tangofestival PACT Zollverein Essen, Nacht der Industriekultur Dortmund, Altstadtfestival Hattingen, Jazzfestival PACT Zollverein Essen, Jazz im Hofgarten Düsseldorf, Jazzfestival Viersen, Philharmonie Essen, Jazzherbst Konstanz, Wundergrund Music Festival Kopenhagen, Unesco-Welttag des Jazz, Blicke-Filmfestival des Ruhrgebiets, Klangspur Festival Kettwig, Kulturpfadfest Essen, Dellbrücker Jazzmeile, Ruhrstadt-Festival „World Music Evolution“, Essen Original, WDR 3 Jazzfest Gütersloh;

 

Projektarbeit mit weiteren NRW-Musikern:

Tarik Dosdogru (dr) Matthias Müller (pos) Bernd Kämmerling (p) Frank Wingold (g) Wolfgang Ekholt (dr) Achim Krämer (dr) Hans Kanty (dr) Ludger Schmidt (vcl) Patrick Hagen 
(cl) Helena Rüegg (ban
don
eon
) Jan Klare (sax) Christian Thome (dr) Oliver Siegel (p) Bernd Köppen (org) Jim Campbell (electronic) Kasia Bortnik (voc) Miriam Frank (sax) Georg Dybowski (g) Eckard Koltermann (cl) Hauschka (p) Thorsten Maus (org) Anna Reitmeier (vcl) Christina Kühne (voc)  Stephan Langenberg (bandoneon) Stevko Busch (p) Jan Bierther (g) Jens Pollheide (b,fl) u.a.

 

Spartenübergreifende Arbeit:

mit Tänzern (TANZMOTO DANCE Company) (Entre Pasos Dance Company),
Filmproduzenten (BILDKLANG 2013 mit Christoph Hübner und Gabriele Voss) (Stummfilmbegleitung zu „S1“/1913 / Asta Nielsen)
und bildenden Künstlern (Saridi, Petra Göbel)
Chor- und Orchesterprojekte (Palmeri: "Misa a Buenos Aires") (Beatles-Revival mit "Twist & Shout") 

 

Theatermusik:

Engagements am Prinz Regent Theater Bochum:
1997/98 Kammeroper „Der ungeheure Raum" (E.E.Cummings, Musik Eckard Koltermann) 
2003/04 „Die Hamletmaschine“  (Heiner Müller, Musik Eckard Koltermann)
Gastspiele in Bonn, Recklinghausen, Köln 

Musikerin, Komponistin und Darstellerin bei Theater im Zelt“ Oldenburg, Musiktheater-Produktionen für Kinder:
2005/06  „Einfach Andersen“
2008/09 „Struwwelpeters Schule der Clowns
2011/12 „Die Erzählapotheke“ Engagement am Schauspielhaus Düsseldorf:2012/13 „Puppen“ (Kevin Rittberger, Musik: Hauschka)  

 

Komposition:

Autodidaktische Beschäftigung mit Komposition, GEMA-Mitglied seit 1997. Aus der Beschäftigung mit Jazz und Tango Nuevo, klassischer Musik und Kirchenmusik entstanden Werke für kammermusikalische Besetzungen, die Komposition und Improvisation verbinden: zeitgenössischer Jazz, Streichquartette, Quintette, Tangos sowie Theatermusik. Uraufführungen erfolgten mit eigenen Ensembles.  

 

Ausbildung: 

Studium Jazz und Popularmusik an der Hochschule der Künste Arnheim (NL) Hauptfach Violine bei Michael Gustorff, Abschluss mit Diplom
Studium der Musikpädagogik an der Folkwang Hochschule Essen, Hauptfach Rhythmik, Nebenfächer Klavier und Geige, Abschluss mit Diplom  
 

Vorbildung: 

Frühzeitige Erfahrung mit Kirchenmusik durch langjährige Mitwirkung im Posaunenchor und Chor (Edemissen/Landkreis Peine).
Privater Klavierunterricht, Geigenunterricht an der Musikschule Burgdorf. Mitglied im Jugendorchester, Teilnahme an Orchesterkursen und internationalen Jugendbegegnungen in Schweden, Dänemark und Deutschland.
D-Prüfung zur nebenamtlichen Organistin der Landeskirche Hannover.
JAZZ Geigenunterricht bei Hajo Hoffmann in Hannover. Teilnahme an Jazzworkshops der LAG Jazz Niedersachsen und in Burghausen.  

Anfang 

kurze Vita